Allgemeines zum Umzug

moving house van

Ganz egal, ob man das erste Mal von zuhause ausziehen möchte oder auch einfach in eine neue Wohnung umzieht – ein Umzug muss immer sorgfältig geplant werden. In jedem Fall ist es sehr wichtig, dass man sich frühzeitig ummeldet, doch auch anderen Ämtern, wie der Bank und anderen Behörden sollte man die neue Adresse schnellstens mitteilen.

Wenn man bereits in einer Mietwohnung lebt, dann muss diese selbstverständlich auch rechtzeitig gekündigt werden. Die Kündigungsfrist kann eventuell umgangen werden, indem man sich auf die Suche nach Nachmietern begibt. Hier kann der Vermieter helfen.

Es gibt auch bei der neuen Wohnung einies, woran man denken sollte. So sollte man Mängel, die eventuell vorliegen, schon bei der Übernahme schriftlich festhalten und dem Vermieter mitteilen. So kann man später nicht dafür haftbar gemacht werden. Der Vermieter legt die Kaution auf ein Sparbuch an, diese erhält man beim Auszug wieder zurück. Weiterhin muss man an die Post denken: Bei der Post kann man einen Nachsendeantrag stellen, dieser ist jedoch kostenpflichtig. Damit werden alle Pakete und Briefe an die neue Adresse wieter geleitet.  Halteverbot Berlin.Dies unternimmt man am besten schon zwei Wochen vor dem eigentlichen Umzug, denn die Post braucht einige Tage zum Einrichten des Auftrags. Was den Umzug an sich betrifft, so gibt es mehrere Möglichkeiten: Günstig und ideal für Studenten ist es, wenn man sich einen Transporter für einen oder zwei Tage anmietet – diese gibt es schon ab wenige Euro. Wer mehr investieren und möglichst wenig Aufwand betreiben möchte, der sollte sich an ein gutes Umzugsunternehmen wenden. Umzugskosten.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.